kapitel1

-1-

 

"Hast du auch alles dabei?" hakte meine Mutter mal wieder nach.

"Ja.Ich muss jetzt aber echt los,ich bin eh schon so spät dran!"

"Ok meine kleine! Pass schön auf und meld dich wenn du gut angekommen bist,hörst du?"
Wieso musste sich meine Mutter immer so anstellen? Ich bin doch keine 10 mehr oder?
"Ja mache ich.Tschö!" antwortete ich und zog die Türe hinter mir zu.
Nun musste ich mich aber echt beeilen, denn wir hatten schon 7:40Uhr.

Die letzten 100Meter rannte ich so schnell ich konnte. Endlich! Als ich auf dem Marktplatz ankam
suchte ich erstmal Vicky doch ich konnte sie nirgendswo finden. Sie ist doch wohl nicht krank geworden?

Ging es mir durch den Kopf. "Hey Chrissy! Hier bin ich." rief eine mir sehr bekannte Stimme. Es war Vicky,

ich rannte schnell zu ihr. "Hi, wie gehts?" fragte ich sie erleichtert.

"Gut,danke."
"Das ist schön! Du siehst ziemlich verschlafen aus."
"Ja ich habe die ganze Nacht kein Auge zu machen können."
"So nervös gewesen?"
"Ja und wie!"
"Oh! Ich glaube wir sollten uns jetzt auch schonmal so langsam in den Bus setzen."
"Ja du hast recht."
Also machten wir uns auf den Weg Richtung Bus.

Alle saßen sie schon drinne sogar die Punks die sonst eigentlich immer zu spät kamen.

Vicky und Ich saßen hinter den "Dorfschönheiten" Sandy und Mika.

"Guten Morgen." sagte ich so freundlich es ging.

"Was willst du Blondie?" zickte Sandy mich sofort an.

"Lass doch mal Chrissy in Ruhe!" beschützte mich Vicky.

"Hallo? Geht es euch noch gut?" drehte sich Karo genervt zu uns um.

"Ja uns geht es gut!" zickten wir alle gemeinsam auf Karo los.

Und mussten alle anfangen zu lachen.

"Sorry,Sandy tut mir echt leid.Ich wollte keinen Stress mit dir!" ich gab mal wieder klein bei.

"Es ist ok Chrissy!" vergab mir Sandy mit einem lächeln im Gesicht.

Die restliche Busfahrt verlief eigentlich ziemlich gut.
Die meiste Zeit schliefen wir oder schauten uns paar Filme an.

In Österreich machten wir erst einmal Rast aßen etwas und weiter gings.

Über Ungarn,Rumänien,Bulgarien und endlich Griechenland!

Wir hatten genau 2539,9km Fahrt hinter uns.
Also 36std. lang im Bus gesessen.
Doch es hatte sich gelohnt denn, wir wohnten nicht in einem Hotel oder in Zelten.

Nein! Wir wohnten zu 5. in einem Haus.

Erschöpft schleppten wir unsere Taschen in unser Haus was nun für 6Wochen unserer zu Hause sein sollte.

Als nächstes war schlafen angesagt denn nach der langen Fahrt waren wir alle ziemlich platt.



 

Wie fandet ihr das Kapitel?
Wählen! Ihre Meinung
Super!
Gut!
Naja...
Bisschen langweilig aber sonst gut.
Sonstiges (Bitte nicht beleidigent werden)
Ihr Name:

Kommentar:
Admin



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!